Zug-Brücke interaktion Befehl TREX

Hallo,

ich modelliere zurzeit eine Zugüberfahrt auf einer Brücke.Beim Befehl TREX kann man die bewegende Züge definieren, aber was bedeutet die ‘NODE’ von dem Befehl, und wie kann man richtig eingeben wenn ich nur zwei Kabinen der Züge modellieren möchte? beispielsweise findet man die folgende Sätze bei dem Pfad C:\Program Files\SOFiSTiK\2020\SOFiSTiK 2020\dyna.dat\deutsch\tsi\train_bridge1.dat

LF 100
LZUG rfat 3 P4 0 FRB 1.232 0.110 BOGI 27.45 1.929 0.075 WHEE 28.80 100
TREX 100 GRP 10 900 NODE #oWNODE(#n)+1 7

und was bedeutet der Nummer 7 am Ende eigentlch?

Yuan
28.08

Hallo Yuan,

der Befehl TREX ist nur für die Visualisierung eines Lastenzuges zuständig.
Der Lastenzug selbst (Anzahl der Lasten, Lastbeiwert,…) wird im vorangestellten Befehl LZUG definiert. Dort kann dann auch die Art und Länge des Zuges definiert werden (vgl. LZUG TYP …). Vergleichen Sie dafür am besten den gewählten Lastenzug (dargestellt im Reportbrowser Kapitel "SOFiLOAD > LOAD TRAIN 100 …) mit der Visualisierung des Lastenzuges im Animator.

Der Wert TREX NODE 2001 legt den Startknoten fest. Also den Knoten, an dem der visualisierte Zug startet. Der Knoten wird vorher in SOFiMSHC bzw. SOFiMSHA erzeugt. Im nachfolgenden Beispiel ist die Bedeutung leichter zu erkennen. Als Referenzknoten für die zwei Zugüberfahrten werden dort die Knoten 11 und 12 erzeugt. Sie können diese auch im Graphic mit dem Befehl “Knoteninfo” suchen.

TEDDY > Datei > Beispiele > sofiload > deutsch > lastenzuege.dat

Der Wert TREX OPT 7 legt zusätzliche Optionen für die Visualisierung des Zuges fest. 7 ist dabei die Summe aus 1+2+4=7 und aktiviert somit die ersten drei Auswahlmöglichkeiten. (1 Reale Überfahrt, 2 Balkenelemente mit Gelenken erzeugen und 4 Fahrwerk + Räder erzeugen).

Mit freundlichen Grüßen
Frederik Höller
Ihr SOFiSTiK Support Team