Stabilität Nachweis für Träger


Hallo,

ich habe eine Frage bitte, ich habe nicht genau verstanden, was bedeutet dieses Beul werte z.B beulform 1 fakt 5 und beulform 6 -300.
was soll ich wissen von diesem werte kann man daraus wissen die Ncr oder Mcr ?
ist das ein bedeutung ob es die Biegedrillknicken Nachweis erfüllt?
welche der sechsbeulform ist für Biegedrillknicken?

vilen Dank für Erklärung
Viele Grüße
Jubran Diab

Hallo Herr Diab,

schauen Sie sich am besten mal das Einführungsbeispiel über Biegedrillknicken an. Dort wird erklärt, wie man einen Stahlträger auf Biegedrillknicken untersucht.

www.sofistik.de > Infocenter - Überblick > Dokumentation - Verification Benchmarks > DCE-EN24 Lateral Torsional Buckling

Weitere Informationen bezüglich der Stahlbau Tasks im SSD finden Sie auf unserer Website unter:

www.sofistik.de > Infocenter - Überblick > Dokumentation - Tutorials > Design of steel structures

Mit freundlichen Grüßen
Frederik Höller
Ihr SOFiSTiK Support Team

Hallo Herr Höller,

Vielen Dank für Ihre Antwort, das war sehr Hilfreich zu mir, Ich habe die Beispiel in BDK geschaut und hat geklappt, ich habe noch eine Frage bitte, muss ich in BDK gleich wie im Ase die Vorverformung “Querkrümmung” selber eingeben wie in Beispiel "ase11_traegerkippen. Oder in BDK Nachweis “KOPF Buckling Checks
NORM EN 1993-2005”
werde das Automatisch eingeben und berücksichtigt schon die Querkrümmung und braucht man das nicht nochmal einzugeben.
mit Freundlichen Grüßen
Jubran Diab

Wie Sie korrekt schreiben, müssen für stabilitätsgefährdete Bauteile die Einflüsse aus Imperfektionen und Tragwerksverformungen berücksitigt werden. Entsprechend EC 1993-1-1:2010, 5.2 können diese Einflüsse auf zwei unterschiedliche Arten berechnet werden:

  1. Theorie I. Ordnung: Stabilitätsnachweis nach dem Ersatzstabverfahren
  2. Theorie II. Ordnung: Aufbringen von Imperfektionen und Tragwerksverformungen

Je nach Ansatz gibt es eine andere Herangehensweise in SOFiSTiK.

Workflow 1:

  • Lineare Analyse mit ASE
  • Stabilitätsnachweis mit BDK
    -> Die Einflüsse aus Theorie II. Ordnung werden durch den Abminderungsfaktor χ berüchsichtigt. Dieser wird vom Programm automatisch, entsprechend der Knicklänge und der Querschnittsform, bestimmt. (vgl. > SSD / TEDDY > Hilfe > Handbücher > BDK Handbuch, Seite 2-8)
  • Beispiele im TEDDY unter:

TEDDY > Datei > Beispiele > bdk > deutsch > …


Workflow 2:

  • Tragwerksberechnung nach Theorie II. Ordnung mit ASE (STEU WARP 1 und SYST PROB TH2)
  • Ansatz von Imperfektionen in ASE (SCHI LF 901 VMAX 0,004 RICH YY)
  • vgl. TEDDY-Beispiel:

TEDDY > Datei > Beispiele > ase > ase11_traegerkippen.dat

TOP DANK. Vielen vielen Dank für die Hilfe und Erklärung :slight_smile:

1 Like