Verbundquerschnitt mit UHFB-Stahlbeton - Anwendung Nachweis Stahlbeton über Sofistik - Masterarbeit

Hallo,

ich schreibe zurzeit an meiner Masterarbeit über das Thema UHPC im Brückenbau. Teil meiner Arbeit ist es UHFB/UHPC für die statische Verstärkung bestehender Brücken zu untersuchen. Hierfür möchte ich mit einfachen Modellen, ohne das komplette Schlachtschiff des CABD von Sofistik zu nutzen, da dies zeitlich von meiner Seite leider nicht machbar ist, an maßgebenden Punkten die Normalspannung und Querkrafttragfähigkeit berechnen und vergleichen. Das Brückenmodell habe ich für meine Zwecke manuell definiert inkl. der Lasten und der vorhandenen Kombinationen.

Bei der ersten Berechnung weise ich ganz normal über bekannte Verfahren wie das w-Verfahren, etc. die Tragfähigkeit nach. Im zweiten Schritt möchte ich dies an den selben Stellen für den Verbundquerschnitt mit einer 8 cm dicken UHFB Schicht führen. Ich halte mich hierbei an die SIA 2052. Diese gibt an, dass für die Berechnung der Normalspannungen die normale Biegetheorie aus dem Stahlbeton einfach um den UHFB und die Bewehrungseinlagen erweitert wird. Da dies, wenn ich dies mit Excel aufbaue, sehr viel Zeit kosten kann, habe ich gehofft, dass man auch mit Sofistik einzelne Querschnittsnachweise mit der beschrieben Theorie nachweisen kann unter Einbezug des UHFB. Ich suche somit ein Teilmodul, mit welchem ich einzelne Querschnittsnachweise führen.

Im Programm kann man die Materialien entsprechend definieren, daran sollte es nicht scheitern.

Ich hoffe jemand kann mit einen Hinweis geben.

Grüße und bleiben Sie gesund.

Hallo,

ich denke, dass es mit AQUA (Querschnitte) und AQB (Nachweise) gehen könnte.
Beispiele für Verbundquerschnitte sind in der Installation enthalten.

Viele Grüße
Philipp